IPC-A-610 Schulung zum Spezialisten (CIS)


Seminarleiter

Leitung:

Dipl.-Ing.
Ralf-Samuel Kühne
Senior Manager Analytics

3-tägige Schulung

Termine:

21.11.2017, 08.00 - 17.00 Uhr
22.11.2017, 08.00 - 17.00 Uhr
23.11.2017, 08:00 - 17:00 Uhr

Max. Teilnehmerzahl:

15

Min. Teilnehmerzahl:

7

Anmeldeschluss:

23.10.2017

Inhalte:

Die Richtlinie IPC-A-610 (Abnahmekriterien für elektronische Baugruppen) bildet die Basis für die visuelle Baugruppenprüfung.

Ihr Ziel besteht vorrangig darin, Reparaturen nur dann durchzuführen, wenn sie zur (Wieder-)Herstellung der Funktion der Baugruppe unvermeidbar sind. Dazu werden in der Richtlinie IPC-A-610 folgende 4 Kriterien herangezogen, die für die Baugruppen-Einsatzklassen 1 bis 3 nach IPC unterschiedlich definiert sein können:

Zielwert: Idealzustand

Abnahmezustand: Abweichungen sind zulässig, unkritisch.

Prozessindikator: Abweichungen machen einen Prozesseingriff notwendig, stellen jedoch keinen Abweisungs-/Reparaturgrund dar.

Fehlerzustand: unzulässig, Prozesseingriff notwendig, Funktion beeinträchtigt.

Die Kursteilnehmer lernen, die Vorgaben in Fertigung, Qualitätssicherung und Warenannahme erfolgreich anzuwenden und so beträchtliche Kosten sowie Fertigungszeit einzusparen.

Die Teilnehmer legen in digitaler Form zu jedem Modul eine Multiple-Choice-Prüfung ab, die vor Ort sofort ausgewertet wird und erhalten bei Bestehen ein offizielles IPC-Zertifikat.  

Gerne dürfen Sie eigene Baugruppen zur Diskussion von Fehlerbildern mitbringen!

Modul 1: Einführung

  • Einführung
  • Fachbegriffe und Definitionen
  • Methodik der Inspektion
  • Anzuwendende Dokumente

Modul 2: Handhabung elektronischer Baugruppen

  • Vorbeugung gegen Beschädigung (EOS/ESD)
  • Schutzmaterialien
  • Richtlinien zur Handhabung

Modul 3: Montage- und Befestigungsteile

  • Einbau von Befestigungsteilen
  • Steckverbinder, Griffe, Ausziehvorrichtungen

Modul 4: Lötstellen

  • Abnahmeanforderungen
  • Anomalien

Modul 5: Anschlüsse

  • Kantenclips
  • Nietverbindungen
  • Draht-/Anschlusspositionierung
  • Isolation
  • Lötstützpunkte - Lot

Modul 6: Durchsteckmontage-Technologie

  • Bauteilmontage
  • Bauteilsicherung
  • Durchkontaktierte/Nicht-durchkontaktierte Löcher

Modul 7: Oberflächenmontierte Baugruppen

  • Laminat-Anforderungen
  • Kennzeichnung
  • Beschichtungen

Modul 8: Leiterplatten und Baugruppen

  • Laminat-Anforderungen
  • Kennzeichnung
  • Beschichtung

Modul 9: Einzelverdrahtungen

  • Lötfreie Wickeltechnik
  • Drahtbrücken
  • Kabelvorbereitung zur Zug-/Spannungsentlastung an Steckverbinder

Bedingungen/Teilnahmegebühr:

Zertifizierung:                  900,00€ (zzgl. MwSt.)

Enthaltene Leistungen:

Seminarraumbenutzung, Schulungsunterlagen in Deutsch inkl. gedruckter Ausgabe der IPC-A-610 Richtlinie, offizielles IPC-Zertifikat (nach bestandener Prüfung; 2 Jahre gültig), 3 x Mittagessen, alkoholfreie Pausengetränke.

Rezertifizierung:             750,00€ (zzgl. MwSt.)

Enthaltene Leistungen:

Seminarraumbenutzung, Schulungsunterlagen in Deutsch, offizielles IPC-Zertifikat (nach bestandener Prüfung; 2 Jahre gültig), 3 x Mittagessen, alkoholfreie Pausengetränke

Im Rahmen der Rezertifizierung ist KEINE gedruckte Ausgabe der IPC-A-610 Richtlinie enthalten.
Bitte bringen Sie Ihre bei der Zertifizierung erworbene Druckausgabe der Richtlinie mit.

Falls Sie eine IPC-A-610- Richtlinie kostenpflichtig bestellen möchten, teilen Sie uns dies bei der Anmeldung bitte mit.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Zertifikatsnummer an!

Zur Schulung anmelden

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an die Halbleiter-Test & Vertriebs-GmbH zu überweisen.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 10 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen.

Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.

Zurück zur Übersicht