OTP alive

OTP-Alive-Verfahren

Bei elektronischen Bauteilen mit der Floating-Gate-Technologie (z. B. bei EPROMs oder EPLDs) können programmierte Ladungsträge über ein Fenster durch Bestrahlung mit UV-Licht gelöscht werden. Bei OTP-Bauteile (one-time-programmable) ist auf Grund des Gehäuseaufbaus (kein Fenster) nach erfolgter Erstprogrammierung ein Löschen mit UV-Licht nicht mehr möglich. Dies hatte in der Vergangenheit zur Folge, dass bei einem Softwarefehler der komplette Baustein ausgetauscht und verschrottet werden musste. Durch das OTP-Alive-Verfahren von HTV können eine Vielzahl von OTP-Bauteile, wie zum Beispiel UPD75Pxxx, NM27C256xxx oder EP910xx, gelöscht und wieder mit einem neuen Programm beschrieben werden!

Das OTP-Alive-Verfahren auf einem Blick:

  • Löschen von OTP-Bauteilen
  • Neuprogrammierung
  • Zeit- und kostenintensive Neufreigaben entfallen (aufwendigen Redesign, erneute Qualifizierung oder Zertifizierung)
  • Keine Veränderungen im bewährten Produktionsprozess
  • Wiederverwertbarkeit von OTP-Bauteilen

Unsere Leistungen

OTP-Alive-Verfahren:
OTP-Alive-Verfahren
  • Löschen und Neuprogrammieren von normalerweise nur einmal programmierbaren Bauteilen (OTP)
Weitere Dienstleistungen:
Weitere Dienstleistungen